BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gärten in der Anlage

Garten 61:

Aus den beiden Gärten 127 und 128 wurde der neue Garten Nr. 61. Wer den Zustand des Gartens noch in Erinnerung hat, kann nur erstaunt sein, was die neuen Pächter innerhalb eines Jahres daraus gemacht haben. Nachdem Gartenfeunde des Vereins den Garten entkernt haben, wurde die Parzelle durch die Fam. Bechthold übernommen und mit der Bewirtschaftung begonnen. Die Bilder belegen, wie es gehen kann, aus einer "Wüste" wieder einen Kleingarten zu machen. Die Anlage des Gartens ist noch nicht abgeschlossen.

 

Garten 23:

Der Garten 23, ehemals 81 wurde uns im Januar vom GV zurückgegeben. Nach erfolgter Renovierung, die hauptsächlich durch die Gartenfreunde A. Bock und St. Schönfeld erfolgte, konnte der Garten an Herrn Gentzow verpachtet werden. Auch hier ist einiges gemacht worden.

 

Garten 44:

Der Garten 44 war ebenfalls stark verwuchert und wurde ebenfalls in Ordnung gebracht. Hauptsächlich wieder durch unseren Gartenfreund A. Bock, der ihn bis heute auch weiter pflegt. Ein Zaun muss noch errichtet werden. Wir hoffen, den Garten bald verpachten zu können, da es ein sehr schönes Grundstück ist.

 

Garten 105:

Den Garten 105 erhielten wir im März 2021 vom GV zurück. Der Vorbesitzer hinterließ uns ebenfalls einen total verwahrlosten Garten und eine total vermüllte Gartenlaube. Durch eine angemeldete Privatinsolvenz  des ehemaligen " Gartenfreundes" konnten auch dessen Zahlungsrückstände nicht beglichen werden. Die Gartenfreunde A. Bock und St. Schönfeld brachten auch diesen Garten wieder in Ordnung. Danach konnten wir den Garten an Herrn D. Montag verpachten, der ihn nun zusammen mit seiner Lebensgefährtin bewirtschaftet.

 

Garten 101:

Der Garten 101 ist der derzeit letzte Garten, der uns vom GV im Juni zurückgeben wurde. Der letzte Pächter benutzte ihn nur zur Unterstellung seiner nicht mehr gebrauchten Gegenstände. Diese wurden wieder von den schon bekannten Gartenfreunden A.Bock und St. Schönfeld beseitigt und nach einer Pflege des Gartens konnte auch dieser an Frau J. Deckert und Familie verpachtet werden, die nun auch die massive Laube wieder in Ordnung bringen.

 

Garten 64:

Ganz sehr verwildert war der Garten 64. Dank des enormen Einsatzes unseres Gartenfreundes A. Bock und der teilweisen Unterstützung bei AE, konnte der Garten endlich geräumt werden. Schwierigkeiten bereitet noch der Zustand des Bodens und die Erhaltung des jetzigen Zustandes des Gartens. Deshalb wäre es schön, es gäbe einen Interessenten für dieses doch schöne Stück Land.

 

Damit haben wir nun die Altlasten, die wir von den Vorgängern der Vereinsführung leider übernehmen mussten, mit viel Arbeitsaufwand, der leider auch durch die Mitarbeit von nur sehr wenigen Mitgliedern des Vereins getätigt wurde, endlich hinter uns gelassen. Wir appelieren nun an alle Gartenfreunde, die Augen offen zu halten und auf die Gartenfreunde einzuwirken, die ihre Gärten und dazugehörige Außenbereiche ungenügend pflegen. Der Gang 2 ist ein gutes Beispiel dafür. wir haben alle noch in Erinnerung, was mit den ehemaligen Gängen 1-4 passiert ist. Da haben sich auch alle passiv verhalten und danach war das Entsetzen groß. Keiner will die Wiederholung dieser Vorgänge.

Kontakt

Andreas Guhl

Chemnitzer Straße 27e
09232 Hartmannsdorf

 

Tel.:    (03722) 90686

Mob.: (0175) 2081534

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden